Neu Kurzer Lebenslauf Richard Wagner
Kurzer Lebenslauf Richard Wagner

Kurzer Lebenslauf Richard Wagner - Am 13. Februar 1883 blieb er in dem von ihm bewohnten und mit seiner eigenen familie zusammenhängenden flügel des palazzo vendramin-calergi. Gegen 15.00 uhr wartete die eigene familie bei wagner auf den tisch, der trotz herzinfarkt einen aufsatz über die frau in menschlichen angelegenheiten schrieb. Die hausangestellte entdeckte ihn an seinem schreibtisch über den phrasen zusammengesackt "trotzdem geht die prozedur der emanzipation des mädchens am besten mit ekstatischen idioten. Liebe - tragödie". Er sagte: "meine frau und der arzt", bevor er gegen 15:30 uhr in cosimas fingern in bewusstlosigkeit fiel und starb.

In anwesenheit von kaiser wilhelm i. Begann am 13. August 1876 der erste bayreuther festzug mit der vollständigen aufführung des ringes der nibelungen. Im september reiste wagner nach italien und stolperte zuletzt mit nietzsche in sorrent. In den jahren 1877 bis 1879 arbeitete wagner in seinem haus wahnfried am parsifal. Irgendwann während eines aufenthaltes in london wurde er durch königin victoria von großbritannien empfangen. Am 31. Dezember 1879 ging wagner wieder nach italien und verbrachte die folgenden 12 monate vor allem in neapel, ravello, siena und venedig. Es entstanden auch seine so genannten "regenerationsschriften", die in den von hans von wolzogen bayreuther herausgegebenen blättern abgelegt wurden.

"er sprach wahnsinnig viel und schnell, in einem lauf der mühle sang er einen sächsischen dialekt; er sprach von sich selbst, seinen werken, seinen reformen, seinen plänen. Er verwandelte sich in den personifizierten egoismus, ruhelos für sich selbst tätig er hat die unbegreifliche magie des kreierens von kumpels praktiziert und sich direkt an sie gehalten die hypnotisierende kraft, wagner zu benutzen, nicht mehr einfach durch seine spur, aber zusätzlich durch seine persönlichkeit, reicht aus, um ihn zu einem maximum zu machen kritische phänomene, ein phänomen von stärke und talent. ". Er brachte seine theorie vehement zum ausdruck und bemühte sich absichtlich, sein konzept des kreativen idealismus (in form von festen an einem ort der freizeit) herauszufinden. In könig ludwig ii. Fand er einen gleichgesinnten, um in münchen ihre künstlerischen ideale (theater, gymnasium, kunstvermittlung) zu erkennen. Dieses unterfangen ist gescheitert, und das kann man später in bayreuth erfahren. Dort avancierte wagners festzugsidee durch kunst (religion und kunst) zu einem "ersatz für religion", vor allem mit seiner parzival-performance.