Positiv Adolf Hitler Lebenslauf
Adolf Hitler Lebenslauf

Positiv Adolf Hitler Lebenslauf - 4. Februar: hitler entlässt den armeeposten und übernimmt das beste kommando der wehrmacht. Konstantin von neurath wird als außenminister durch joachim von ribbentrop abgelöst, der fortan die außenpolitik mit einer streng nationalsozialistischen linie verbindet. 15. März: nach dem einmarsch deutscher truppen in österreich kündigt hitler vor einer begeisterten menschenmenge auf dem wiener heldenplatz den "anschluss" österreichs an das deutsche reich an. Darf zusätzlich 30: hitlers mysterienordnung die tschechoslowakei zu verderben. 29. September: münchner siedlung. Die von den sudetendeutschen bewohnten gebiete fallen nach deutschland. Hitler verkündet, dass er jetzt keine territorialen ansprüche in europa hat. 21. Oktober: hitlers befehl, das "zerschlagen der entspannung der tschechoslowakei" vorzubereiten. 9. November: pogromnacht, initiiert durch hitler und joseph goebbels, bei der mehrere synagogen und jüdische geschäfte zerstört und juden willkürlich entführt und ermordet werden.

Nach dem tod der mutter zog er nach wien, wo er sich zweimal vergeblich um die kunstakademie bewirbt. Nachdem er einige zeit von seinem erbe entfernt gelebt hat, kämpft er dann ohne ein festes haus und letztlich in heimatlosen sicheren häfen mit gelegentlicher arbeit. Die erlebnisse in der hauptstadt des multinationalen landes und das lesen antisemitischer zeitungen und bücher entscheiden über hitlers "weltanschauung" und prägen seinen rassistischen judenhass und seine radikale feindschaft gegen marxismus und liberalismus.

25. Oktober: hitler bekommt benito mussolini in berlin und entwickelt mit der "achse berlin-rom" sein überseebündnis. 5. November: hitler gibt seine militärischen und überseeischen politischen ziele an die armeeverwaltung weiter und fordert, dass die wehrmacht in den folgenden jahren zu einem aggressionskampf aufgerüstet wird.

30. März: hitler spricht ausdrücklich früher als die führer der marineverwaltung eines "vernichtungskampfes" im osten. 6. Juni: im "kommissarbefehl" hat hitler die erschießung von kriegsgefangenen politischen kommissaren der "roten marine". 22. Juni: angriff auf die sowjetunion. Beginn der systematischen tötungen durch einsatzgruppen der ss und des sicherheitsdienstleisters (sd) innerhalb der sowjetunion.

30. Januar: letzte sendung mit hitler. Er fordert fanatischen widerstand gegen die vorrückenden alliierten und ruft den "endsieg" herbei. März: in seinem "burnt earth command", das vorsieht, die deutschen territorien früher zu verwüsten als auszupeitschen, erwies sich hitlers verachtung für die deutschen als "zu verletzlich", um seine träume zu verwirklichen. 29. April: hitler heiratet seine langjährige freundin eva braun. 30. April: adolf hitler begeht zusammen mit seiner gattin im bunker unterhalb der reichskanzlei in berlin selbstmord.